Aktuelles
Aktuelles, Archiv - 25.11.2019

Vorlesetag mit Staatsminister Sibler: Lesen, was (in der Welt) läuft!

Erlesene Vorleseaktion zum Bundesweiten Vorlesetag am 15.11.2019

Staatsminister Bernd Sibler würdigt das besondere Engagement im Bereich der Leseförderung an der Johann-Turmair-Realschule und las höchstpersönlich den Abensberger Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse am 15.11.2019 vor.

Passend zum diesjährigen Motto des Bundesweiten Vorlesetages „Sport und Bewegung“ – und zu des Staatsministers Vorliebe fürs Joggen in den Isar-Auen - hatte das INSL-Team eine multimediale Lesung zum Buch „Lauf um dein Leben. Die Weltreise der Sneakers“ von Wolfgang Korn vorbereitet. Wer jetzt aber glaubt, darin ginge es einfach nur um das Laufen, unterschätzt das Buch vollends, denn diese 90-minütige Veranstaltung dürfte wohl die Sichtweise auf das eigene Schuhwerk völlig verändert haben. Brandaktuelle Hintergrundinformationen und eine spannend erzählte Recherchereise um die Hauptfigur des Reporters Werner Koschinski zur Herkunft und zur Produktion von Sneakers wurden im Rahmen der Vorleseaktion durch treffend ausgewählte Lesepassagen zu einer informativen und aufrüttelten Story über die Schattenseiten der Globalisierung am Beispiel der beliebten Sport- und Freizeitschuhe verquickt. Die Weltreise der Sneakers – ein „erlesener Aufreger“! Abwechselnd lasen Herr Staatsminister Sibler und Herr Dr. Spateneder ausgewählte Stationen dieser spannenden Reise gekonnt vor, Margit Kral und Nicole Luber verdeutlichten den erzählerischen Rahmen und moderierten schwungvoll die Lesung.

Für die anschließende vielschichtige Diskussion mit den Schülern über die Auswirkungen der Globalisierung und Möglichkeiten des Konsumenten, gerecht und fair zu handeln, nahm sich Herr Sibler viel Zeit. Sehr anschaulich verdeutlichte er die globalen Auswirkungen, die das Verhalten des Einzelnen in einer globalisierten Konsumwelt haben kann, und setzte kritische Impulse, darüber nachzudenken, inwieweit man selbst bereit wäre, nach Möglichkeit das eigene Konsumverhalten zu verändern, um gerechtere Verhältnisse und Produktionsbedingungen zu schaffen. Er teilte zudem seine Einblicke als Politiker durch anschauliche Beispiele, die z.B. aufzeigten, dass die Globalisierung mittlerweile sogar auf dem eigenen Frühstücksteller angekommen ist: Oder wussten Sie, dass die Teiglinge für deutsche Aufbacksemmeln meist schon in China gefertigt werden? Spätestens an dieser Stelle wurde deutlich, was der Minister abschließend auch ins Goldene Buch des INSL-Teams eintrug: „Mit solchen Büchern schafft man Problembewusstsein bei den Schülerinnen und Schülern für globale Zusammenhänge und eigenes Konsumverhalten.“ Wie nahbar Herr Sibler – einst selbst Lehrer -  ist, bewies er beim gemeinsamen Selfie mit den Schülern.  „Wir hätten gerne noch mehr gelesen!“ – diese spontane Aussage eines Schülers unmittelbar nach der Lesung zeigt durchaus, dass Lesen anregend sein kann. Und auch der Minister attestierte sogar schriftlich: „Hat Spaß gemacht!“

Als kleines Dankeschön bekam Herr Staatsminister Sibler nicht nur typische Abensberger Spezialitäten mit nach Hause, sondern – wie soll es anders sein – ein Buch übers Laufen überreicht. Läuft!

 

Margit Kral, Nicole Luber

(INSL-Team)