Aktuelles
Aktuelles, Archiv - 25.11.2019

Meilenstein in der Abensberger Schulentwicklung: Glasfaseranschluss eröffnet neue Möglichkeiten.

Staatliche Realschule Abensberg geht mit Highspeed ins Internet: v. l. n. r.: Staatssekretär Hr. Dr. Rainer Bauer vom Finanzministerium, Landrat Hr. Martin Neumeyer, Schulleiter Hr. Dr. Peter Spateneder und Hr. Dipl.-Ing. Josef Scher, Leiter der Telekom Süd. Foto: Marcus Dörner

„Am Donnerstag wurde der erste geförderte Telekomanschluss für Schulen in Bayern offiziell in Betrieb genommen. Den offiziellen Startschuss gaben Landrat Martin Neumeyer, Dr. Rainer Bauer vom Finanzministerium, die 3. Bürgermeisterin Gertraud Schretzlmeier, Josef Scherl (Telekom) sowie der neue Schulleiter Dr. Peter Spateneder.

Der Glasfaseranschluss eröffnet der Realschule Abensberg vielfältige pädagogische Gestaltungsspielräume. Die Lehrkräfte haben sich in den letzten Jahren im Bereich der Digitalisierung massiv fortgebildet. Aber erst eine leistungsfähige Wlan-Struktur ermöglicht es, diese didaktischen Potenziale auch voll auszuschöpfen. Durch den neuen Anschluss können mehrere hundert Schüler gleichzeitig moderne Projekt- und Recherchearbeiten durchführen. Schon jetzt sind über 300 Tablets im Netz. […] Erstmals wird nun eine flächendeckende Wlan-Abdeckung angeboten, die alle Klassenzimmer, Seminarräume, Lehrerzimmer und ausgewählte Außenbereiche abdeckt. Mit einem Wort: Die mit diesem Glasfaseranschluss verbundenen Möglichkeiten markieren einen weiteren Meilenstein in der pädagogischen Weiterentwicklung der Schule.“ [MZ vom 25.11.2019]