Gestaltung der Lichtschächte im Stil von Alberto Giacometti

Die Schüler der diesjährigen Klasse 8b gestalteten am Ende des letzten Schuljahres im Rahmen der Projektwoche die Lichtschächte im Kellergeschoss neben den Werkräumen.

Die Aufgabe war, kleine menschliche Gestalten im Stil von Alberto Giacometti zu schaffen und diese in den Lichtschächten zu platzieren.

Der 1901 geborene Alberto Giacometti gehört zu den herausragenden Künstlern des 20. Jahrhunderts. In seinem Heimatland der Schweiz wurde er lange verkannt. Erst spät wurde er mit seinen abstrahierten und bis auf das Knochengerüst reduzierten Skulpturen weltberühmt. Seine Werke zählen zu den teuersten Skulpturen weltweit.

Um ähnliche Figuren zu gestalten, formten die Schüler zuerst ein Drahtgerüst. Wichtig war, eine ausdrucksstarke Figur in Bewegung darzustellen. Dieses Gerüst wurde dann mit Papiermache überzogen und am Ende schwarz und weiß bemalt, um den Eindruck einer Bronzeskulptur zu erwecken.

Fabian und Simon beim "Nachstellen" der fertigen Skulpturen.