RSA - Mitgestalter moderner Führungsstrukturen an bayerischen Realschulen

Die erweiterte Schulleitung

Im Schuljahr 2006/2007 rief die Stiftung Bildungspakt Bayern in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Kultusministerium ein Modellprojekt ins Leben, das sich intensiv mit der Erprobung und Weiterentwicklung moderner Führungskonzepte auseinandersetzte.
Das Anforderungsprofil an eine moderne Schule hat sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Zudem sind die Verantwortungsbereiche und Entscheidungsbefugnisse von pädagogischen Führungskräfte größer geworden und das Aufgabenfeld von Schulleiterinnen und Schulleitern hat an Komplexität zugenommen.
14 bayerische Realschulen haben sich im Modellversuch Modus F engagiert und intensive Arbeit im Hinblick auf innovative Führungsstrukturen betrieben. Stellvertretend für alle bayerischen Realschulen hatten die Modus F-Schulen die wegweisende Aufgabe, effiziente Modelle einer mittleren Führungsebene zu erarbeiten, zu erproben und zu evaluieren. Gewinnbringende Ergebnisse dieses Schulversuchs können nun, da die erweiterte Schulleitung im BayEUG Art. 57a verankert ist, in den Schulalltag weiterer bayerischer Realschulen einfließen.
An unserer Schule gehören neben den beiden Konrektoren Stefan Renner und Thomas Daffner derzeit mit Nicole Luber und Dr. Jürgen Kastner zwei Lehrkräfte mit Personalführungsaufgaben der erweiterten Schulleitung an. Evelyn Mühlbauer (Fachbereich Mathematik) und Stefan Schmidbauer (Fachbereich Deutsch) üben innerhalb der erweiterten Schulleitung eine Leitungsfunktion mit Fachaufgaben (mit Weisungsberechtigung) aus. Alle Mitglieder der erweiterten Schulleitung haben eine intensive Fortbildungssequenz für Führungskräfte absolviert.
Das nachfolgende Organigramm zeigt u.a. auch die Personalsführungs- und Managementaufgaben, die von der erweiterten Schulleitung wahrzunehmen sind.