Aktuelles
Aktuelles - 29.09.2015

Wandertag

Die Klassen 5c, 5d und 5e wandern zum Vogelpark

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres fand der erste Wandertag am Freitag, den 25. September 2015, für die gesamte Johann-Turmair-Realschule statt. Das bedeutete, fast 35 Klassen und mindestens doppelt so viele Lehrkräfte machten sich zu Fuß zu ihrem jeweiligen Ausflugsziel auf den Weg.

Für die drei Klassen 5c, 5d und 5e ging es zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Birnbeck, Frau Eisenreich, Frau Schneeberger, Frau Lebert, Frau Enkler und Frau Oetzinger und den Freizeittutoren aus der neunten Jahrgangsstufe in den Vogelpark in Abensberg. Morgens marschierten wir eineinhalb Stunden noch bei etwas Nebel los, doch bis wir ankamen, hatte sich die Sonne durchgesetzt. Nach der Ankunft gab es dann eine kleine selbst mitgebrachte Brotzeit für Schüler und Lehrerinnen. Die symphatische Dame beim Einlass erklärte die Verhaltensregeln, bevor sich die Schüler anschließend in Kleingruppen selbstständig in dem eingezäunten Vogel- bzw. Tierpark umsehen durften. So ist es nicht erlaubt, frei herumlaufende Tiere zu jagen oder anderes als dort verkauftes Futter zu füttern. Außerdem ist bei manchen Käfigen oder Gehegen besondere Vorsicht geboten. Unsere Schülerinnen und Schüler verdienen hier ein Lob, denn sie hielten sich alle an die vorgegebenen Regeln. Im Park bewunderten die Mädchen und Jungen mehrere Rassen von Hühnern, Eulen, Uhus, Singvögeln, Fasanen, Emus, Papageien und Nilgänse. Einige bekamen die besondere Gelegenheit, eine Schneeeule zu streicheln, weil sie die Tierpflegerin zufällig antrafen. Die Pflegerin hat eine sehr innige Beziehung zu dem Tier, weil es von ihr aufgezogen wird. Der Tierpark hat neben den Vogelarten noch vieles mehr zu bieten. Unsere Fünftklässler konnten Esel und Zwergponies streicheln, Schafe und Ziegen füttern und sogar Hängebauchschweine und kleine Kängurus aus nächster Nähe anschauen. All das haben sie mit großer Freude getan. Das wurde auch durch folgende Schüleraussagen mehr als deutlich: „Frau Birnbeck kommen Sie schnell her, das müssen Sie sehen“, „Frau Oetzinger, ich zeige Ihnen mal die Hängebauchschweine“, „Frau Enkler, waren Sie schon bei den Kängurus?“ usw. Die Zeit verging viel zu schnell, bis wir uns nach zwei Stunden wieder auf den Rückweg machten. Dank Frau Birnbecks guter Idee verbrachten die Schüler und Lehrerinnen einen eindrucksvollen Vormittag im Vogelpark. 

Barbara Oetzinger