Aktuelles
Aktuelles - 22.11.2016

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Voller Stolz nahm unsere Schule am vergangenen Donnerstag den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ entgegen. Bei der feierlichen Verleihung konnte Realschuldirektorin Frau Maria Warsitz-Müller - unter anderen Ehrengästen – vor allem die Paten des Projekts begrüßen. Sowohl die bayerische Landtagsabgeordnete Frau Johanna Werner-Muggendorfer als auch die Band „The Prosecution“ hatten das Amt der  Schirmherren übernommen und wurden von den drei Schülersprechern aufmerksam betreut. Auch der ehemalige Schülersprecher Jos Pompetzki, der im vergangenen Schuljahr das Projekt angestoßen hatte, war Gast der Veranstaltung.

Nach einer informativen Präsentation zu Rassismus und Diskriminierung durch zwei Referendarinnen der Fachschaft Sozialkunde, schilderten die Vertreter der Wertegruppe den langen Weg zum Titel, betonten aber dabei, dass sich die Mühen gelohnt hätten und sie sich sehr über die Titelverleihung freuten. Gleichzeitig unterstrichen sie, dass der Titel durch aufmerksames und couragiertes Handeln immer wieder neu verteidigt werden müsse.

Anschließend trat die Band „The Prosecution“ – vertreten durch die ehemaligen Abensberger Realschüler Lukas Schätzl, Johannes Damjantschitsch und Simon Bernhard - an das Rednerpult. Ebenso wie Frau Johanna Werner-Muggendorfer, die danach ihr Grußwort an die Schulgemeinschaft richtete, untermauerten sie ihr Versprechen, als Paten die Wertegruppe und deren betreuende Lehrkraft , Frau Marianne Jeschke, tatkräftig zu unterstützen und die Aktivitäten aufmerksam zu verfolgen.

Durch die beiden Regionalkoordinatoren für Niederbayern , Herrn Martin Birkner und Herrn Richard Wilde, erhielt die Schule abschließend die Ernennungsurkunde überreicht, die Frau Warsitz-Müller erfreut entgegennahm.

Die Schulband und der Schulchor unter der Leitung von Frau Adler und Herrn Brunner umrahmten die Feier stilvoll und in gewohnt hervorragender Weise und beendeten die Veranstaltung mit Michael Jacksons Song „We are the World.“