Journée franco-allemande oder Deutsch-Französischer Tag 2017

Jedes Jahr am 22. Januar wird der Deutsch-Französische Tag gefeiert. Wir haben diesen am darauffolgenden Montag im Französischunterricht nachgefeiert. Begonnen haben wir mit einem kurzen Video auf dem iPad, das uns wichtige Informationen über diesen besonderen Tag lieferte. Wir fanden heraus, dass an diesem Tag die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich nach langen Jahren der Feindschaft gefeiert wird. Um unsere Feier vorzubereiten haben wir uns in mehrere Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe gestaltete bunte Plakate, eine andere schmückte unser Klassenzimmer. Weitere Gruppen kümmerten sich um das Kulinarische. Aus unserem selbst hergestellten Teig (nach echtem französischem Rezept auf Französisch!) zauberten wir leckere Crêpes mit Nutella und Zucker, die wir uns schließlich an der blau-weiß-rot gedeckten Tafel schmecken ließen. Dies war ein gelungenes Fest und wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr!

von Katharina Spreider und Ayleen Hönig, Klasse 7 E

Bonjour tout le monde!

Wir möchten Euch einen kurzen Einblick geben, in das, was die Fachschaft Französisch im Schuljahr 2015/16 alles erlebt hatJ

Los ging es bereits im November mit einem Kinobesuch der 9. Und 10. Klassen.

La Famille Bélier, ein herzerfrischender Film, bei dem einem warm ums Herz wird: Die 16- jährige Paula bewirtschaftet mit ihrer Familie einen kleinen Bauernhof in der französischen Provinz. Da Paula die Einzige in der Familie ist, die nicht taub-stumm geboren wurde, ist so einiges an Trubel vorprogrammiert.

Wir hatten einen sehr kurzweiligen Vormittag, bei dem so manches Auge nicht mehr trocken blieb.

Im Januar feierten wir den deutsch-französischen Tag.

Jede Französisch- Klasse konnte an verschiedenen Stationen ihr Wissen bzw Können unter Beweis stellen. Es gab einen kurzen Filmbeitrag, in dem man Konrad Adenauer und Charles de Gaulle bei der Unterzeichnung des Elysée- Vertrages sehen konnte. Außerdem mussten  unter Anderem unterschiedliche Sehenswürdigkeiten in Paris zugeordnet werden.

Die wohl beliebteste Station war aber dennoch unsere Crêpes- Station. Die Schüler/Innen kreierten ihre eigenen Crêpes, die wiederum sofort vernascht wurden…mhhh, c`est bon.

Der Februar stand ganz im Zeichen der Zweigwahl. Die 6. Klassen mussten sich entscheiden, welche Wahlpflichtfächergruppe sie im kommenden Schuljahr wählen möchten.

Deshalb boten wir ihnen einen kleinen Einblick in die französische Sprache und Kultur.

Über die IPads konnten die Schüler/Innen ein von Schülern gedrehtes Begrüßungsvideo betrachten und somit ohne Vorkenntnisse bereits Fragen beantworten.

Auch eine mit Prospekten und Gegenständen gefüllte Kiste zeigte den Französisch- Interessierten, wie viele französische Begriffe sie ja eigentlich schon kennen….es wurde viel entdeckt, wie zum Beispiel Parfum, Merci, Filet, Restaurant, Orange, Portemonnaie….

oui, le français, c`est super!

Mit großer Unterstützung der 7. Und 8. Klasse konnten wir auch die Besucher des Schnuppernachmittags mit leckeren Crêpes verköstigen und den interessierten Grundschülern zeigen, was sie in Bezug auf Französisch eventuell erwarten wird;-)

Anfang Mai bekamen wir Besuch von einer waschechten Französin: Coline Eberhard kam mit ihrem France Mobil vorbei und bescherte uns lustige und informative Stunden.

Neben einer allgemeinen Vorstellrunde mit Frosch hatte Coline allerhand Aktivitäten vorbereitet.

So mussten die Schüler/ Innen zum Beispiel verschiedene Begriffe in Chansons erkennen und diese schnellstmöglich für das jeweilige Team (super/génial) vom Boden wegschnappen.

Außerdem wurden Wörter zu allen Buchstaben des Alphabets gesucht und französische Zeitschriften durchforstet.…c`était super- génialJ

Merci beaucoup et à bientôt!